Das Wochenende mit der Venus 2000

22 Apr

Obwohl mein Ehesklave es nicht wusste, habe ich uns eine Venus 2000 für dieses Wochenende auf  www.venus2000.de/venus-mieten.htm bestellt. Die kosten sind überschaubar und einen Versuch ist das Gerät wird. Soviel sei schon mal vorab gesagt, mein Ehesklave hatte mehr als nur einen Orgasmus 🙂

Am Donnerstag stand gegen 13 Uhr dann der gute Mann von der DHL mit einem großen schweren Paket vor der Tür. Von aussen unscheinbar, so war der Inhalt doch eher höchts pervers. Ich konnte mich nicht halten und musste es auspacken. Zusätzlich zu dem Standartgerät habe ich noch einen anderen Penisaufsatz so wie zwei Brustaufsätze bestellt. Da mein Mann und mein Sohn erst gegen 16 Uhr wieder nach Hause kommen sollten habe ich die Anlage also im Schlafzimmer aufgebaut. Die Anleitung ist ehr handgemalt, funktioniert aber super. Nach 15 Minuten war die Venus 2000 startklar. Da ich doch zu neugierig war, habe ich die beiden Brustsauger an mir ausprobiert und musste feststellen, dass die Bedienung hier garnicht so einfach ist. Es ist aber ein sehr angenehmes und erregendes Gefühl an so einer Anlage zu hängen. Auch wenn es komisch aussieht. Danach habe ich erst einmal alles gut verstaut und für meinen beiden Herren Essen gemacht. Von Freitag bis heute hatten wir wieder Kinderfrei, also sollte Freitag Abend die Maschine zum einsatz kommen.

Ganz schön viel Zubehör dabei

Nachdem ich meinen Ehesklaven sowohl mit Armen und Beinen ans Bett gefesselt und ihm die Augen verbunden hatte, holte ich die Maschine aus dem Schrank und entfernte seinen Peniskäfig. Nach nur einer kurzen Berührung war er schon auf 180 🙂 also nichts wie rein in die Maschine. Die Pedienung ist recht simpel. Durch ein Handrat kann die Pulsation eingestellt werden, also wie schnell die Saugeinheit hoch und runter fährt. Mit zwei weiteren Knöpfen kann etwas Unter oder Überdruck erzeugt werden, um den Penis in die Saugeinheit zu ziehen. Obwohl ich die Maschine nur sehr sehr langsam eingestellt habe, ist mein Ehesklave schon nach knapp 2 Minuten gekommen. Wow, so etwas hatte ich noch nie erlebt. Lag es an der langen Tragedauer des Peniskäfig oder an der Maschine. Da es nach dem Orgasmus sichtbar unangenehm für ihn wurde, stellte ich die Maschine ab, ließ ihn aber mit der Sauganheit an seinem Penis gefesselt im Bett und ging mir einen Kaffee machen. Nach eine guten Tasse Kaffee und 15 Minuten später habe ich die Maschine wieder angestellt und ihn weiter bearbeitet. Ohne verbundene Augen konnte er jetzt auch sehen was passiert. Er war sichtlich erregt und interessiert. Ich sagte ihm leise ins Ohr, dass ich jetzt für eine Stunde Fernsehen gehe und ihm viel Spaß wünsche. Kaum aus der Tür, da kam es ihm ein zweites Mal. Und ich sachte immer, Männer können nur einmal pro Tag… Ich ließ die Maschine laufen, er stöhnte und zappelte. Ich weiss, dass es für Männer etwas unangenehm ist, wenn sie nach dem Orgasmus weiter bearbeitet werden, aber diese kleine Quälerei hat mir schon damals Spaß gemacht. Ich weiss nicht wie oft er in dieser einen Stunde gekommen ist, es müssen aber einige Male gewesen sein. Er war sichtlich erschöpft, als ich seinen Penis aus der Saugeinheit befreite. Nachdem ich ihn wieder mit dem Peniskäfig verschlossen hatte durfte er dann duschen.

Startbereit im Schlafzimmer

Am Samstag ging das Spiel dann von vorne los. Diesesm Mal brauchte er aber schon etwas länger für den ersten Orgasmus. Die Maschiene scheint mir da aber absolut zuverlässig. Nach seinem ersten Orgasmus durfte er, noch immer in der Maschine gefangen, meine Liebesgrotte lecken. Es war ein wunderbares Gefühl. Er wird von der Maschine bearbeitet, ich kann mich zurücklegen und genießen. Eine schöne Sache!!

Schade, dass sie Maschine am Montag wieder zurück muss. Ich kann dieses Wunderwerk der Technik nur empfehlen. Als Brustsauger und Spielzeug für Frauen leider kaum geeignet, dann doch lieber meinen normalen Vagina Sucker oder die Brustsaugerschalen. Für den Mann aber das Paradies. Der Preis ist leider viel zu hoch um sich so etwas anzuschaffen, aber zum Ausleihen alle zwei Monate ist es ok. Wir werden es auf jeden Fall wieder tun! Und für die Zwischenzeit tut es vielleicht auch eine Fleshlight 😉

Eine Antwort to “Das Wochenende mit der Venus 2000”

  1. Arnold Buntin Dezember 4, 2012 um 5:55 am #

    Eine Fleshlight kannst du gegen die Venus 2000 vergessen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: