Archive | September, 2011

Das Belohnungsprinzip

10 Sep

Nach den Erfahrungen der letzten Wochen und Monate habe ich mir überlegt wie ich seinen Fetisch in unseren Alltag einbaue und ihn zu meinem Vorteil nutze…Auch wenn es nicht perfekt ist, es ist zumindest mal ein Anfang…Hier die Regeln…

1. Der Ehesklave hat immer den Peniskäfig zu tragen.
2. Nur wenn die Eheherrin es möchte darf der Ehesklave Sex haben.
3. Der Ehesklave darf nur einen Orgasmus haben wenn die Eheherrin es wünscht.
4. Für einen Orgasmus muss der Ehesklave mindestens eine Woche enthaltsam leben.
5. Hausarbeiten sind die Pflichten des Ehesklaven.
6. Für Essen kochen, Wäsche machen, Bügeln und Zimmer putzen darf der Ehesklave einen Tag Damenwäsche tragen. Die Wäsche wird von der Eheherrin bestimmt.
7. Für eine Massage, ein romantisches Essen oder ein Wellnesstag bekommt der Ehesklave ein neues Kleidungsstück von der Eheherrin ausgesucht. Der Ehesklave hat dies aber zu bezahlen.
8. Der Ehesklave hat sich täglich im Gesicht, am Oberkörper und an den Beinen zu rasieren.

…ich denke so wird es langsam…
Noch ein paar Worte zu Punkt 2 und 3, wenn ich Sex haben möchte, bedeutet es nicht gleich, dass er den Peniskäfig ablegen darf. Er muss lernen mich auch anders zu befriedigen. Wenn ich ihn aber länger wie eine Woche im dem Peniskäfig halte, bekommt er eine Prostatamassage mit unserem neuen Vibrator…

Punkt 6 bis 7…Es ist ein geben und nehmen, er macht mein Leben leichter, dafür bekommt er neue Damenwäsche und darf diese auch tragen… Ich denke es ist ein fairer Plan…

Prostatamassage

4 Sep

Im Urlaub ist es mir aufgefallen, wenn mein Ehesklave den Peniskäfig länger trägt, dann läuft er irgendwann aus. Meist ist dies mit einem bis zwei Tagen sexuellem Desinteresse verbunden… Dem kann Frau aber entgegenwirken…

Im Internet, der allwissenden Müllhalde…habe ich mich zum Thema Prostatamassage informiert und für meinen Ehesklaven einen speziellen Vibrator gekauft…Ja, auch für Männer gibt es so was…

Es handelt sich um den FunFactory Duke

…Ich konnte es kaum abwarten. Im Internat stand, dass der Mann mindestens eine Woche lang keine Orgasmus haben sollte, damit die Massage Ihr Wirkung entfalten kann…Also musste ich noch drei Tage warten…

…Dann war es so weit, ich habe mich vorher in einem Video informiert, für alle die es interessiert, hier ist es:

…Und dann ging es los. Der Duke hat wirklich eine komische Form und man hört auch kaum was von ihm, aber er scheint seine Wirkung zu entfalten. Nach knapp 30 Minuten lief eine weißliche Flüssigkeit aus seinem Penis. Der war aber immer noch im Peniskäfig…Und nein, er hatte keinen Orgasmus 🙂 … Ein schönes Gefühl… Danach war er so scharf, dass er mich mit dem Mund bis zum Höhepunkt brachte…

Das sollte ich öfters machen 🙂


20120203-121309.jpg