Archive | März, 2011

Die ersten Tag

20 Mrz

Die letzten Tage habe ich ja eher aus unserer Vergangenheit erzählt. Ab heute kann ich aber aktuelle Ereignisse verkünden…

Die erste Woche ist rum und ich muss sagen, es gefällt mir. Er ist deutlich aufmerksamer, fragt ob der den Müll runter bringen soll, ob er was zu essen machen soll…

Mittwochabend haben wir zusammen bügeln geübt. Er war nicht sonderlich begeistert. Ich habe ihm aber versprochen, dass er einen Orgasmus haben darf wenn er ein Hemd wirklich knitterfrei hin bekommt. Hat er auch :)…

…Und dann kam der Sex und dann der Orgasmus und dann die schlechte Laune…

Die drei S wie ich sie immer nenne, Sofa, Sexseite und Selbstbefriedigung. So kann uns soll es nicht weiter gehen. Kaum hat mein Ehesklave einen Orgasmus, schon ist es vorbei… NeNe

Das erste produktive Gespräch nach Wochen

13 Mrz

Nachdem ich mir ausführlich Gedanken gemacht hatte war es Zeit ihm meinen Plan vorzustellen. Ich schrieb also eine Liste auf und zeigte sie ihm…

  1. Ich werde ab sofort deine Eheherrin sein und du mein Ehesklave?
  2. Ich werde ab jetzt über dein Verhalten, deine Kleidung und deine Sexualität bestimmen. Die Erziehung bleibt unser Geheimnis, Familienangehörige und Freunde geht es nichts an. Sex und Liebe gibt es nur wenn die Eheherrin es verlangt.
  3. Hausarbeiten wie bügeln, putzen und kochen werden sind ab sofort Aufgabe des Ehesklaven.
  4. Für gute Führung wird der Ehesklave belohnt, z.B. durch neue Damenwäsche oder durch die Erlaubnis zum Tragen von DameNwäsche.
  5. Für schlechte Führung wird der Ehesklave bestraft, z.B. durch Liebesentzug, Computerentzug oder Fixierung am Bett.

…Nicht einen Punkt hatte er zu kritisieren… Das machte Lust auf mehr.